Grabenloser Leitungsbau

Keyhole - das Schlüsselloch zum Hausanschluss

Diese Technologie bringt enorm viele Vorteile mit sich. Hausanschlüsse werden oft mit Verkehrsbehinderungen und aufwendigen Oberflächeninstandsetzungsarbeiten verbunden. Das muss nicht sein! Mit der Keyhole Technik werden Gas-, Wasser- und FTTH Hausanschlüsse von der Hauptleitung in der Straße bis in Haus verlegt - und dies aus einem Bohrloch von nur 650 mm Durchmesser. Nach dem Eröffnen des Straßenbelages saugt ein Saugbagger das Keyhole schonend bis zur Hauptleitung frei. Die Bedienung der Bohranlage und alle erforderlichen Arbeiten für die Leitungserstellung erfolgen von der Oberfläche aus.

Die Vorteile des Keyhole-Verfahrens liegen auf der Hand. Frisch erstellte Straßenbeläge werden nicht aufgerissen. Das kreisrunde Loch hat keine Auswirkung auf Spannung und Tragfähigkeit des Bodens und der Straßendecke. Es sind nur minimale Tiefbauarbeiten nötig. Dadurch werden Folgekosten durch Oberflächenschäden vermieden. Nach Abschluß der Arbeiten wird der Kern ohne weitere Asphaltierungskosten mit Spezialmörtel wieder eingesetzt. Die Verkehrsbeeinträchtigungen reduzieren sich auf ein Minimum.

Michael Heß, Gebietsverkaufsleiter Deutschland
Michael Heß

Gebietsverkaufsleiter Deutschland

+ 49 3671 5721 226
mh@rsp-germany.com
Links zu anderen Sprachen für Crawler: DE EN FR